Die Stadt Wülfrath sucht baldmöglichst einen Diplom-Ingenieur*in bzw. Bachelor oder Master der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen (Hochbau) als

techn. Sachbearbeiter*in (m/w/d)

für das Amt für Hochbau und technisches Gebäudemanagement

Die Stelle ist nach TVöD VKA Entgeltgruppe 11 bewertet. Die Besetzung erfolgt unbefristet. Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 39  Stunden.

Ihre wesentlichen Aufgaben:

  • Entwicklung und Steuerung von Baumaßnahmen und Projekten für die städtischen Liegenschaften (Schulen, Kindertagesstätten, Sportstätten, Unterkünfte) im Bestand und Neubau
  • Steuerung und Begleitung von extern beauftragten Architekten und Fachingenieuren, in der Hauptsache in den Leistungsphasen 1-9 HOAI
  • Eigenständige Projektarbeit in den Leistungsphasen 1-9 der HOAI
  • Kostenkontrolle, Steuerung von Kosten
  • selbstständige Objektbetreuung zur wirtschaftlichen Instandhaltung und Instandsetzung,
  • verantwortliche Wahrnehmung der Bauherrenfunktion für die Stadt Wülfrath

Ihre Qualifikation:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Fachrichtung Architektur oder  Bauingenieurwesen Fachrichtung Hochbau 
  • Erfahrung in der Ausführung von Neubau und Sanierungsmaßnahmen mit hohem gestalterischen, funktionellen und wirtschaftlichen Anspruch, sowie Erfahrungen im Bereich energiesparendes Bauen und Betreiben
  • Erfahrung in den Leistungsphasen 1-9 HOAI
  • Steuerung extern beauftragter Architekten und Fachingenieure
  • Kosten- und Terminbewusstsein, effiziente Bewirtschaftung des Budgets
  • sichere Anwendung und Beachtung des Vergaberechtes, der VOB, HOAI, VgV, BauO NRW, DIN/EN Normen,
  • sicherer Umgang mit Standardsoftware
  • Erfahrung im Bereich der Bau- und Liegenschaftsunterhaltung
  • Kenntnisse in der Anwendung von AVA Programmen
  • Berufserfahrungen in der öffentlichen Verwaltung sind von Vorteil, jedoch keine Bedingung

Ihre Persönlichkeit:

  •  Selbständige und insbesondere ergebnisorientierte Arbeitsweise
  •  Hohe Teamfähigkeit
  •  Gute analytische, strategische und konzeptionelle Fähigkeiten
  •  Hohes Maß an Eigeninitiative und überdurchschnittliches Engagement
  •  Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie hohe soziale Kompetenz
  •  gewissenhafte und strukturierte Arbeitsweise sowie Organisationstalent

Wir bieten:

  • Verantwortungsvolle, vielseitige und spannende Tätigkeit
  • Flache Hierarchien und schnelle Entscheidungswege
  • Offene und teamorientierte Führungskultur
  • Gründliche Einarbeitung und motivierendes Arbeitsumfeld
  • Wochenarbeitszeit von 39 Stunden
  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Gleitzeitregelung
  • Möglichkeit teilweise im Home-Office zu arbeiten
  • Bezahlung und Eingruppierung nach TVöD VKA EG 11
  • Jahressonderzuwendung und Leistungszulage
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Sinnstiftende Aufgabe für das Gemeinwohl

Eine Mitgliedschaft in der freiwilligen Feuerwehr ist wünschenswert.

Fachliche Anfragen – gerne auch im Vorfeld einer Bewerbung – richten Sie bitte an  Herrn Eickhoff ,Tel. 02058/18-323

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung